Schülerin erpresst

iPhone verloren: Finder fordert Nacktfotos und postet Schweinereien

Aschaffenburg - Erst verliert eine Jugendliche ihr Smartphone, dann wird sie erpresst: Der "ehrliche" Finder fordert Nackfotos und postet Schweinereien. 

Es ist das Horror-Szenario jedes Smartphone-Nutzers: Das Handy, auf dem alle Daten frei zugänglich sind, geht verloren. Facebook, Mails, Whatsapps, SMS, Kontakte - alles ist plötzlich frei zugänglich, von Privatsphäre keine Spur. Genau das passierte einer Schülerin aus Aschaffenburg, wie die Augsburger Allgemeine berichtet.

Am Dienstagmorgen vergangene Woche (5. November) verlor die Jugendliche ihr iPhone im Bus von Großostheim nach Aschaffenburg. Mit der Buslinie 55 war sie auf dem Weg zur Schule. Kurz nach der Haltestelle "Neues Rathaus" war das Handy verschwunden.

Als sich wenige Stunden später der Finder über Facebook meldete, ging der Albtraum erst richtig los: Laut Polizei verlangte der Unbekannte von der Schülerin, ihm anzügliche Bilder zu schicken, wenn sie ihr Handy wieder haben wolle. Seine Identität verschleierte er dabei mittels eines Fake-Accounts. Als der Erpresser schließlich ein Foto von einem Penis auf dem Facebook-Profil der Schülerin postete, wandte sie sich an die Polizei und erstattete Anzeige. 

Die Beamten ermittelt nun wegen des Verdachts der Erpressung, der Unterschlagung des gefundenen Handys und der Beleidigung. Seitdem die Schülerin die Tat angezeigt hat, kam laut Polizei nichts mehr von ihrem Erpresser. Doch die Beamten gehen davon aus, dass er ihr iPhone noch hat. Ob das Handy keinen Sicherheitscode hatte oder ob er geknackt wurde, ist nicht bekannt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Mit einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg hat ein 31-Jähriger  in Aschaffenburg für einen Schockmoment gesorgt. Es drohte die Räumung mehrerer Gebäude.
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.