+
Stolz zeigt Gloria ihre Salvator-Kette

Eine Kette für Gloria von Thurn und Taxis

Regensburg - Mit der traditionellen Salvator-Kette haben die Königstreuen am Samstag in Regensburg Gloria von Thurn und Taxis geehrt.

Die 52-Jährige erhielt die Auszeichnung im Rahmen des Starkbierfests der Königstreuen auf der Verbrauchermesse Dona aus den Händen von Staatskanzleichef Thomas Kreuzer (CSU). Seit 2005 wird die Kette jedes Jahr an Personen verliehen, die besondere Leistungen für Kultur, Geschichtspflege und Brauchtum erbracht haben. „Sie sind ein Markenzeichen Bayerns“, sagte Kreuzer zu der Geehrten. Gloria von Thurn und Taxis engagiert sich nach eigenen Angaben besonders für den Erhalt und die Pflege des kulturellen Erbes der prominenten Regensburger Fürstenfamilie Thurn und Taxis.

Die Salvatorkette ist als Wanderauszeichnung gedacht, verbleibt jeweils für ein Jahr beim aktuellen Träger, der die Auszeichnung dann auch weitergibt. Demnach hätte in diesem Jahr Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) die Kette verleihen müssen, da er sie im Vorjahr erhielt. Bayerns Regierungschef war jedoch verhindert. Er ließ über Kreuzer ausrichten, dass er die Kette am liebsten nicht wieder hergeben hätte, weil sie ihm im vergangenen Jahr so viel Glück gebracht habe. Gloria von Thurn und Taxis kündigte an, das schwere Schmuckstück bei der nächsten Gelegenheit zu tragen - um damit „angeben“ zu können.

Bislang hatten ausschließlich CSU-Politiker die Kette erhalten. Erster Träger der Salvatorkette war 2005 Regensburgs Oberbürgermeister Hans Schaidinger. Weitere Träger der Auszeichnung waren unter anderen der frühere Parteichef der Christsozialen Erwin Huber und der ehemalige bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Mit einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg hat ein 31-Jähriger  in Aschaffenburg für einen Schockmoment gesorgt. Es drohte die Räumung mehrerer Gebäude.
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.