+
Nicht nur das milde Wetter war ein Problem bei dem Bau der Kirche aus Schnee.

Eine Kirche aus Eis und Schnee

Mitterfirmiansreut - Erst war es zu warm, dann gab es Probleme mit den Finanzen. Am Mittwochabend ist die Schneekirche von Mitterfirmiansreut in Niederbayern aber endlich eröffnet worden.

Nach vielen Schwierigkeiten ist die Schneekirche von Mitterfirmiansreut in Niederbayern am Mittwochabend eröffnet worden. In frostiger Kälte segnete Dekan Kajetan Steinbeißer die Kirche und ihre Besucher. “Es läuft alles nach Plan“, sagte Bernd Stiefvater, der Vorsitzende des Fördervereins Schneekirche. Zahlreiche Besucher sahen sich das Kunstwerk aus Schnee bei der Eröffnungsfeier an. Stiefvater sprach von rund 2000 Gästen. Nur ein kleiner Teil davon durfte bei der Eröffnungsfeier aber in die Kirche.

Bis es tropft: Die Schneekirche von Mitterfirmiansreut

Bis es tropft: Die Schneekirche von Mitterfirmiansreut

Ursprünglich sollte das aus Schnee gebaute Gotteshaus bereits an Weihnachten eingeweiht werden. Doch der milde Winter hatte den Initiatoren einen Strich durch die Rechnung gemacht. Statt wie geplant im November konnte erst in der zweiten Dezemberwoche mit den Bauarbeiten begonnen werden. Zuvor lag einfach zu wenig Schnee für die 26 Meter lange und 11 Meter breite Kirche mit dem knapp 19 Meter hohen Turm. Auch Probleme bei der Finanzierung machten den Planern zu schaffen, da ein Antrag auf EU-Fördergelder abgelehnt worden war.

Von Donnerstag an kann das Bauwerk gegen ein Eintrittsgeld besichtigt werden. Die Organisatoren hoffen darauf, dass die Schneekirche möglichst lange hält und nicht schmilzt. “Die Kirche steht sicher eine ganze Zeit“, sagte Stiefvater. Für die nächsten Tage ist die Kälte zumindest sicher: Meteorologen sagen frostige Temperaturen voraus.

Das Projekt in Niederbayern soll an eine Aktion der Menschen aus Mitterfirmiansreut im Winter 1910/11 erinnern. Der Schnee lag damals so hoch, dass die Gläubigen nicht mehr zu den Gottesdiensten in die Nachbargemeinde Mauth gelangen konnten. Sie beschlossen, aus Schnee ihre eigene Kirche zu bauen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Warnstreik bei bayerischer Busgesellschaft
In Regensburg werden am Mittwochmorgen viele Räder still stehen: Bei Regionalbus Ostbayern wird gestreikt.
Wieder Warnstreik bei bayerischer Busgesellschaft
Hoppla: Mann deodoriert sich versehentlich mit Pfefferspray - mit bösen Folgen
Ein Mann in Niederbayern wollte sich nur ein bisschen frisch machen - und griff versehentlich zum Pfefferspray. Für ihn hatte die Episode ein doppelt heftiges Nachspiel.
Hoppla: Mann deodoriert sich versehentlich mit Pfefferspray - mit bösen Folgen
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Aus für einen bayerischen TV-Klassiker: Nach rund 23 Jahren will der BR keine neuen Komödien mit dem Chiemgauer Volkstheater mehr drehen.
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Lkw-Fahrer muss wegen Stau anhalten - kurz darauf kommt es zum tödlichen Crash
Ein Lkw ist bei Mainstockheim in einen Tanksattelzug gekracht. Der 42-jährige Fahrer starb bei dem Auffahrunfall.
Lkw-Fahrer muss wegen Stau anhalten - kurz darauf kommt es zum tödlichen Crash

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.