Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen

Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen

Schreck an der Tonne

Augsburger findet Totenschädel im Müll

Augsburg - Ein Anwohner der Kriegshaberstraße in Augsburg hat einen menschlichen Schädel in der Mülltonne entdeckt und einen großen Schreck bekommen. Jetzt muss ein Archäologe ran.

Laut eines Berichts der "Augsburger Allgemeine" hat ein Anwohner der Augsburger Kriegshaberstraße einen menschlichen Schädel in der Mülltonne gefunden. Der Augsburger verständigte sofort die Polizei.

Die Kriminalpolizei bat einen Sachverständigen der Stadtarchäologie um eine Stellungnahme. Dessen erste Einschätzung: Der Schädel dürfte 100 bis 500 Jahre alt sein. Vermutlich stammt er von einer älteren Frau. „Wieso der Schädel in einer Mülltonne lag, darüber kann man derzeit nur spekulieren“, so Polizeisprecher Ludwig Zausinger. Der Schädel könne eventuell ein Fundstück vom Dachboden sein. Laut des Berichts konnten sich beispielsweise Medizinstudenten noch vor Jahrzehnten so einen Schädel zu Studienzwecken beschaffen.

Die Rechtsmedizin will den Schädel untersuchen, um dessen Herkunft zu klären und ein um ein aktuelles Verbrechen definitiv auszuschließen zu können.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Auf Tour in Sachsen wurde Hans Söllners Van fast von Sturm „Friederike“ geschrottet. Im Netz sorgt das für gehässige Kommentare. 
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch

Kommentare