Starker Rauch aus Wohnung

Brandgeruch: Nachbarn finden tote Frau

Sulzbach/Rosenberg - Weil aus einer Wohnung starker Brandgeruch austrat, sahen Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus nach dem Rechten. In den Rauchschwaden fanden sie eine tote Frau.

In einer Wohnung im oberpfälzischen Sulzbach-Rosenberg (Landkreis Amberg-Sulzbach) haben Nachbarn eine tote Frau gefunden. Es sei davon auszugehen, dass die Frau beim Essenmachen eines natürlichen Todes gestorben sei, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Ein Fremdverschulden könne ausgeschlossen werden. Daher werde es keine Obduktion geben, die die genaue Todesursache klären könnte. Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten am Sonntagabend starken Brandgeruch bemerkt, der aus der Wohnung im Keller drang. In dem völlig verrauchten Apartment fanden sie kurz darauf die Leiche der 48-Jährigen. In der Wohnung hatte es kein offenes Feuer gegeben. Auf dem Herd stand lediglich angebranntes Essen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare