+
Auf dem Festspielhügel macht sich die Hoffnung breit, dass eine Einigung im Tarifstreit noch vor der Eröffnung der Festspiele am 25. Juli erreicht werden kann.

Einigung bei Bayreuther Festspielen in Sicht

Bayreuth - Der drohende Streik bei den Bayreuther Festspielen ist wahrscheinlich abgewendet. Im Tarifstreit sei nun doch eine Einigung in greifbare Nähe gerückt wie ver.di mitteilte.

 “Es sieht alles danach aus, dass der Streik vom Tisch ist“, sagte ver.di-Funktionär Hans Kraft. Die Verhandlungen für die rund 140 nichtkünstlerischen Beschäftigten waren am frühen Dienstagmorgen unterbrochen worden. Die Gewerkschaft hatte daraufhin erneut gedroht, die Richard-Wagner- Festspiele zu bestreiken.

Gespräche hinter den Kulissen und der Austausch von schriftlichen Angeboten hätten nun aber dazu geführt, dass vom 22. Juli an neu verhandelt werden solle, teilte ver.di in München mit. “Es hat eine Annäherung gegeben“, sagte Kraft. Die Verhandlungskommission sei zuversichtlich, dass es noch vor der Eröffnung der Festspiele am 25. Juli zu einem Tarifabschluss kommen könne.

“Ein Arbeitskampf wäre damit vom Tisch“, betonte Kraft. Die Richard-Wagner-Festspiele sollen am 25. Juli mit einer Aufführung der Oper “Tristan und Isolde“ eröffnet werden. 

 (dpa/lby)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Derzeit stehen im oberbayerischen Bad Reichenhall der Thumsee und das zugehörige Gasthaus zum Verkauf. Liedermacher Hans Söllner fordert seine Fans zum Handeln auf.
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Gondel in Freizeit-Land Geiselwind sackt ab: Kinder leicht verletzt
Wegen eines Risses an einem Stahlseil sackte bei einen Freefall-Tower im Freizeit-Land Geiselwind das Fahrgeschäft ab. Dabei wurden 13 Kinder leicht verletzt.
Gondel in Freizeit-Land Geiselwind sackt ab: Kinder leicht verletzt
Auto prallt gegen Baum - Fahrer tot
Er kam mit dem Wagen von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der 46-Jährige starb noch an der Unfallstelle. 
Auto prallt gegen Baum - Fahrer tot

Kommentare