Einmietbetrüger aufgeflogen

Augsburg - Nur sechs Tage lang ist ein Mann (20) aus Augsburg in Freiheit gewesen – dann ging’s zurück in den Knast. Schon wieder wegen Einmietbetrügereien.

Der junge Mann hatte eine sechsmonatige Jugendstrafe wegen Einmietbetrügereien verbüßt. Doch kaum draußen, mietete er sich wieder in ein Hotel ein. Im Anschluss darauf nahm er sich eine Suite in einem Hotel in der Innenstadt für zwei Tage und wechselte nach einem Tag die Bleibe, um dort ein Zimmer zu beziehen. Hier kam man ihm auf die Schliche. Schaden: 1500 Euro. Der Mann wohnt jetzt wieder in der Zelle – kostenlos.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare