Spektakulärer Einsatz in Bayreuth

Polizei überwältigt Verbrecherbande in der Eisdiele

Bayreuth - Sieben Verbrecher trafen sich beim Eisessen - da schlug die Polizei zu: Sie nahm die Bande auf einen Streich fest. Was den Verhafteten vorgeworfen wird. 

Nach der Festnahme einer mutmaßlichen Verbrecherbande in Bayreuth sitzen acht Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Die sieben Männer und eine Frau im Alter zwischen 25 und 38 Jahren stehen im Verdacht, einen Überfall auf ein Spielkasino in der Nähe von Bayreuth geplant zu haben, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag mitteilten.

Bei dem spektakulären Einsatz in einer Eisdiele hatten Spezialeinsatzkräfte am Dienstagabend die südosteuropäische Gruppe überwältigt. In Mittelfranken nahm die Polizei wenig später einen weiteren Mann fest. Die Ermittler hatten die Verdächtigen bereits seit einiger Zeit beobachtet. Als sich die Bande am Dienstag in dem Eiscafé in Bayreuth traf, griffen die Beamten zu.

Bei der Durchsuchung der Wohnungen und Autos der Tatverdächtigen stellten die Ermittler unter anderem mehrere Schusswaffen und Elektroschocker sowie weitere Beweismittel sicher.

dpa

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Jeder liebt gutes Brot. Aber nicht jeder geht dafür in eine Bäckerei. Discounter-Backautomaten haben Hochkonjunktur. Ein Bäcker aus Franken will das ändern - mit …
„Heimatbrot“: Dieser Bäcker sagt Discounter-Semmeln den Kampf an
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Im Mai sollte ein 20-Jähriger Afghane aus Nürnberg quasi aus dem Klassenzimmer abgeschoben werden. Bei dem Versuch kam es zu Protesten und Tumulten. Einer der …
Tumulte bei Abschiebung: Demonstrant muss vor Gericht 
Transporter kracht in Stauende - ein Toter
Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstag auf der Autobahn A6 ereignet. Der Fahrer eines Kleintransporters hatte einen Stau übersehen und in einen Sattelzug gekracht. 
Transporter kracht in Stauende - ein Toter
Schleuser angeklagt: Wegen ihnen sind mindestens sechs Kinder ertrunken
Drei mutmaßliche Schleuser müssen sich seit Dienstag vor dem Landgericht Traunstein verantworten. Sie sollen mindestens sechs Kinder auf dem Gewissen haben.
Schleuser angeklagt: Wegen ihnen sind mindestens sechs Kinder ertrunken

Kommentare