Nachwuchs im Tiergarten

Ein Eisbärbaby im Nürnberger Zoo wohl tot

Nürnberg - Eines der beiden Eisbärbabys im Nürnberger Zoo ist wohl tot. Das andere ist putzmunter.

Von den zwei Eisbärbabys im Nürnberger Tiergarten entwickelt sich eines gut. Das Muttertier Vera kümmere sich vorbildlich um ihr Jungtier, teilte der Zoo am Donnerstag mit. Sie halte es mit ihrem Körper und Atem warm.

Das zweite Jungtier ist wahrscheinlich tot. Es wurde vor mehr als einer Woche zum letzten Mal auf den Aufzeichnungen der Höhlenkamera gesehen. In die Höhle hineingehen können die Tierpfleger nicht, weil die Mutter dann höchstwahrscheinlich auch das zweite Junge töten würde. Die Tierkinder waren am 21. November geboren worden. Der Eisbärnachwuchs soll von Anfang März an für Besucher zu sehen sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare