Eisbrocken lösen Feueralarm aus - Stau auf der A3

Hösbach - Die Polizei glaubte schon an einen Dumme- Jungen-Streich, schließlich entpuppte sich ein simpler Schneepflug als der Übeltäter:

Ein hoch geschleuderter Eisbrocken hat am Montag in einem Lärmschutztunnel bei Hösbach (Landkreis Aschaffenburg) Feueralarm ausgelöst und damit zu einer halbstündigen Autobahnsperrung geführt. Auf der A 3 Aschaffenburg-Würzburg bildete sich in beiden Fahrtrichtungen ein mehrere Kilometer langer Stau.

Als die Polizei den schneeverkrusteten Feuermelder neben der Autobahn entdeckte, habe sie zunächst vor einem Rätsel gestanden, berichtete der Aschaffenburger Polizeisprecher Robert Staab. “Es stellte sich die Frage, wer denn zu dieser frühen Stunde auf der Autobahn eine Schneeballschlacht veranstaltet haben könnte“, sagte Staab. Schließlich fiel der Verdacht auf den Winterdienst.

In einer Kettenreaktion schaltete das Sicherheitssystem des Lärmschutztunnels die Ampel an beiden Zufahrten sofort auf Rot und sperrte so den Tunnel für den Autobahnverkehr. Erst als die ebenfalls alarmierte Feuerwehr die Lage überprüft hatte und Entwarnung gab, konnte der Verkehr die beiden Lärmschutztunnel wieder passieren. Nach dem ungewöhnlichen Fehlalarm konnte sich Polizeisprecher Staab nur wundern: “Sachen gibt's, die gibt's gar nicht“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare