Fünf bis acht Zentimeter Neuschnee

Eisglätte in Bayern: Hundert Unfälle – ein Toter

Örtlich teilweise starke Schneefälle haben viele Straßen in Oberbayern am Mittwochabend in spiegelglatte Eisbahnen verwandelt.

Die Folge waren allein zwischen 18 und 20.30 Uhr rund hundert Unfälle, bei mindestens zehn wurden dabei auch Menschen verletzt. Und bei einem Unfall im Gemeindebereich Chieming (Kreis Traunstein) kam ein Mensch ums Leben.

Die winterlichen Straßenverhältnisse sorgten dafür, dass viele Pendler nur im Schritttempo vorwärts kamen. Auf der B2 von Donauwörth nach Augsburg gab es nach einem Unfall eine Totalsperrung. Erst nach rund 60 Minuten löste sich der Stau wieder auf. Ähnlich sah es auf anderen Bundesstraßen aus – und auf den Autobahnen rund um München, wo die Verkehrsmelder allein kurz nach 19 Uhr rund ein Dutzend kleinere Unfälle anzeigten, die dafür sorgten, dass es nur einspurig oder auf dem Standstreifen vorwärts ging.

„Es ist halt Winter“

Dabei war die Wetterlage alles andere als extrem. „Es ist halt Winter“, so ein Polizeisprecher. Die Fakten des Deutschen Wetterdienstes lauten dazu: In ganz Südbayern und Teilen der Oberpfalz rund fünf bis acht Zentimeter Neuschnee und Temperaturen um minus drei Grad. Unabhängig von diesen Bedingungen gab es im Berufsverkehr auch noch eine Störung im S-Bahn-Stellwerk bei Wolfratshausen. Die Folge davon war, dass für Züge aus der Münchner City in Ebenhausen-Schäftlarn Endstation war. Für Fahrgäste, die bis Wolfratshausen weiter wollten, wurde ab 18 Uhr schließlich ein provisorischer Schienersatzverkher mit Taxis eingerichtet.

Am heutigen Donnerstag soll es in Südbayern zunächst noch weiterschneien. Am Mittag soll sich die Lage dann beruhigen.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für 90.000 Euro: Mann bestellt seit Jahren online Waren - bezahlt aber nie
Ein Mann aus dem fränkischen Schwarzenbruck hat sich über Jahre in mindestens 220 Fällen Waren online Waren liefern lassen - aber nie bezahlt. Jetzt entlarvte die …
Für 90.000 Euro: Mann bestellt seit Jahren online Waren - bezahlt aber nie
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Schock für den SV Schalding-Heining: Neuzugang Edvin Hodzic ist kurz nach seinem Wechsel zum Regionalligisten gestorben. Auch Kroatiens WM-Held Mateo Kovacic trauert um …
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Fahrgäste bleiben in Gondeln stecken - Vorfall ruft Polizei auf den Plan
Bei einem Besuch einer Sommerrodelbahn in der Fränkischen Schweiz sind mehrere Gäste in Gondeln steckengeblieben und mussten von der Bergwacht befreit werden. Nun …
Fahrgäste bleiben in Gondeln stecken - Vorfall ruft Polizei auf den Plan
Die Seenotretter wollen nicht aufgeben
Die Hilfsorganisationen bekommen für die Seenotrettung auf dem Mittelmeer momentan sehr viele Spenden – obwohl sie aktuell nicht ins Einsatzgebiet fahren dürfen. Doch …
Die Seenotretter wollen nicht aufgeben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.