Jetzt wird‘s frostig

Eisige Nächte in Bayern: An diesem Ort war es am kältesten

München - Jetzt ist der Winter im Freistaat spürbar angekommen: Fast überall in Bayern sanken die Temperaturen in der Nacht unter null Grad. Auch die kommenden Nächten bleiben eisig kalt. 

Temperaturen teils deutlich unter dem Gefrierpunkt haben den Menschen in Bayern eine frostige Nacht beschert. Fast überall im Freistaat seien in der Nacht zum Dienstag Minus-Grade registriert worden, teilte der Deutsche Wetterdienst in München mit. 

Am kältesten war es demnach mit minus acht Grad im oberbayerischen Reit im Winkl sowie im oberfränkischen Wunsiedel. Auch in den kommenden Nächten sei mancherorts mäßiger Frost zu erwarten. Grundsätzlich halte das stabile Hochdruckwetter an, frühestens am Sonntag seien vereinzelt Schneefälle zu erwarten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Vom „Vaterunser“ über Asylpolitik und Ökumene bis zum Staats-Kirchen-Verhältnis: Kardinal Marx steht Rede und Antwort im Münchner Presseclub – und zeigt sich trotz …
Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst

Kommentare