Jetzt wird‘s frostig

Eisige Nächte in Bayern: An diesem Ort war es am kältesten

München - Jetzt ist der Winter im Freistaat spürbar angekommen: Fast überall in Bayern sanken die Temperaturen in der Nacht unter null Grad. Auch die kommenden Nächten bleiben eisig kalt. 

Temperaturen teils deutlich unter dem Gefrierpunkt haben den Menschen in Bayern eine frostige Nacht beschert. Fast überall im Freistaat seien in der Nacht zum Dienstag Minus-Grade registriert worden, teilte der Deutsche Wetterdienst in München mit. 

Am kältesten war es demnach mit minus acht Grad im oberbayerischen Reit im Winkl sowie im oberfränkischen Wunsiedel. Auch in den kommenden Nächten sei mancherorts mäßiger Frost zu erwarten. Grundsätzlich halte das stabile Hochdruckwetter an, frühestens am Sonntag seien vereinzelt Schneefälle zu erwarten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare