+
Der ehemalige Geschäftsführer eines schwäbischen Unternehmens soll mehr als 300 Tonnen ungenießbares Fleisch umdeklariert und als Lebensmittel ins Ausland verkauft haben.

Zeuge: Schlachtabfälle in Illertissen gelagert

Memmingen - Im Prozess um den Ekelfleisch-Skandal von Illertissen hat der ehemalige Geschäftsführer der Tochterfirma in Deggendorf die Lagerung von Schlachtabfällen im Kühlhaus in Illertissen bestätigt.

Lesen Sie auch:

Veterinär entdeckt Schlachtabfälle im Kühlhaus

Angeklagter bestreitet Vorwürfe

Er sagte als Zeuge am Dienstag vor dem Landgericht Memmingen, das sogenannte K3-Material aus Dänemark sei dort zwischengelagert worden, um nach Deggendorf gebracht zu werden. Ob das gesamte Material auch tatsächlich dorthin kam, könne er aber nicht sagen.

Vor Gericht steht der ehemalige Geschäftsführer des schwäbischen Unternehmens. Er soll mehr als 300 Tonnen ungenießbares Fleisch umdeklariert und als Lebensmittel ins Ausland verkauft haben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare