Eklat in Augsburg: Plastinierter Sex-Akt enthüllt

Augsburg - Der umstrittene Plastinator Gunther von Hagens hat in Augsburg für einen Eklat gesorgt: Er hat einfach den plastinierten Sex-Akt enthüllt - und sich so dem Verbot der Stadt widersetzt.

Bilder von dem umstrittenen "Liegenden Akt"

Verboten: Leichen beim Liebensakt

Lesen Sie auch:

Leichen-Liebesakt bleibt verhüllt

Leichen-Ausstellung: Stadt will Raum mit Liebesakt sperren

Hagens zeigt Fotos von Leichen beim Liebesakt

Augsburg verbietet plastinierten Liebesakt

Er ignorierte das Verbot der Stadt, die eine Zurschaustellung des Aktes im Rahmen der "Körperwelten-Ausstellung" als Verstoß gegen das bayerische Bestattungsgesetz untersagt hatte. Das Verwaltungsgericht hatte in einer Eilentscheidung die Enthüllung des liegenden Aktes verboten. Daraufhin enthüllte von Hagens am Donnerstag einen schwebenden Liebesakt, der zuvor schon in Berlin und London gezeigt worden war.

Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU) nannte Hagens' Verhalten "ungehörig" und forderte vor Ort die sofortige Verhüllung des Liebesaktes. Da sich von Hagens weigerte, machte Gribl von seinem Hausrecht der Messe Gebrauch, erließ eine Zutrittsverbot für den Ausstellungsraum und ließ den Akt verhüllen. Danach wurde der Raum von der Augsburger Feuerwehr mit Brettern zugenagelt.

Der zuständige Referent Rainer Schaal brach seinen Urlaub ab und eilte zum Ausstellungsgelände. Er erklärte, die Stadt werde mit allen Mitteln das erlassene Verbot durchsetzen. Gegen von Hagens wurde ein sofort vollziehbares Zwangsgeld von 10.000 Euro erlassen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare