+
Giftiges Ammoniak ist in der Firma Bosch-Rexroth in Elchingen ausgetreten. (Symbolfoto)

Beim Tausch eines Transportbehälters

Giftiges Ammoniak ausgetreten - Produktionshalle geräumt

Beim Tausch eines Transportbehälters ist giftiges Ammoniak ausgetreten. Die Produktionshalle ist geräumt worden.

Elchingen - Ammoniak ist im Bosch Rexroth Werk im schwäbischen Elchingen (Landkreis Neu-Ulm) am Freitag ausgetreten. Beim Tausch eines Transportbehälters war das Ammoniak, das zur Wärmebehandlung von Teilen verwendet wird, freigesetzt worden, wie das Unternehmen mitteilte. 

Verletzt wurde glücklicherweise niemand

Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Aus Sicherheitsgründen mussten Mitarbeiter zwei Produktionshallen verlassen.

Kürzlich führten Gärreste mit Ammoniak und Ammonium für ein Fischsterben entlang der Isen im Bereich Anning/Oberdorfen bis zum Mühlbach in Dorfen. Rund 50 tote Fische sammelten sich allein im Hochwasserüberlauf der Löffl & Holzner Kunstmühle in Dorfen. Grund war eine Biogasanlage.

Auch in Straubing trat kürzlich giftiges Ammoniak aus: Ein Baumaschinenfahrer soll das Unglück verursacht haben.

Weil ein Vermieter in Dießen am Ammersee sparen wollte, traten aus einem falsch isolierten Ofen giftige Gase aus.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schreckliche Szenen auf Bundesstraße: Autos gegen Lastwagen geschleudert - 20-Jähriger tot
Ein schwerer Verkehrsunfall passierte auf der Bundesstraße 16 bei Burgheim. Zwei Autos stießen zusammen und krachten dann in einen Lastwagen. Ein 20-Jähriger stirbt. 
Schreckliche Szenen auf Bundesstraße: Autos gegen Lastwagen geschleudert - 20-Jähriger tot
Wintereinbruch in Bayern: Warnung vor Schnee und Glätte - am Wochenende wird es richtig eisig
Wetter in Bayern: Die Schneefallgrenze sinkt immer weiter im Freistaat. Es drohen vielerorts Schneefälle und Temperaturen um den Gefrierpunkt. 
Wintereinbruch in Bayern: Warnung vor Schnee und Glätte - am Wochenende wird es richtig eisig
Studentin packt aus, wie falscher Arzt sie zu verstörendem Experiment verleitete
Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.
Studentin packt aus, wie falscher Arzt sie zu verstörendem Experiment verleitete
Männer schubsen Jugendliche vor S-Bahn in den Tod - Verteidiger bestreitet Tötungsabsicht
In Nürnberg wurden zwei Jugendliche zwei Jugendliche von einer S-Bahn überrollt - nachdem sie geschubst wurden. Nun stehen die beiden Angeklagten vor Gericht.
Männer schubsen Jugendliche vor S-Bahn in den Tod - Verteidiger bestreitet Tötungsabsicht

Kommentare