Elf Beschuldigte in U-Haft

Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden

Zwei Jahre nach der Gründung einer speziellen Ermittlungsgruppe gegen Einbrecher hat die Augsburger Kripo vier osteuropäische Banden zerschlagen.

Augsburg - Der durch die mutmaßlichen Wohnungseinbrecher verursachte Diebstahlsschaden belaufe sich auf mehr als eine Viertelmillion Euro, berichtete die Polizei am Freitag. Es seien elf Beschuldigte in Untersuchungshaft und mehrere Anklagen erhoben worden. Zwei Täter seien bereits verurteilt, einer zu einer Bewährungsstrafe und der andere Angeklagte zu knapp fünf Jahren Gefängnis.

Tatorte lagen auch in Oberbayern

Die Einbrecher waren nicht nur im Bereich des nordschwäbischen Polizeipräsidiums aktiv, Tatorte liegen beispielsweise auch in Oberbayern im Raum Dachau und im Bereich Rottweil (Baden-Württemberg). Die Verdächtigen wurden unter anderem in Spanien und Portugal von Zielfahndern des Bayerischen Landeskriminalamtes aufgespürt und dort festgenommen. Es handelt sich um Banden aus Rumänien, Albanien und Moldawien.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare