Eltern quälen Tochter brutal: Haftstrafe

Nürnberg/Seubertshofen - Erst duschten sie das Mädchen in voller Kleidung eiskalt ab und schickten es in die frostige Winterkälte, später quälten sie die Zwölfjährige vor einem glühend heißen Holzofen.

Wegen solcher und anderer brutaler Misshandlungen hat das Amtsgericht Nürnberg am Mittwoch den 46 Jahre alten Vater des Mädchens und dessen acht Jahre jüngere Lebensgefährtin zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Der Vater muss für dreieineinhalb Jahre hinter Gitter, seine Bekannte für drei Jahre und drei Monate.

Das aus dem Ort Seubertshofen (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) stammende Paar sei mit seinen zusammen sieben Kindern offensichtlich völlig überfordert gewesen, sagte die Amtsrichterin Beate Cura in ihrer Urteilsbegründung. Das Jugendamt sei wegen Erziehungsproblemen bei der Familie ein- und ausgegangenen und habe dem Paar dazu geraten, einen Teil der Kinder in andere Betreuung zu geben. Das habe das Paar jedoch strikt abgelehnt. Offenbar hätten die beiden nicht auf das Kindergeld verzichten wollen, vermutete die Richterin.

Vater selbst als Kind misshandelt

Laut Anklageschrift hatte der 46-Jährige im Februar 2008 nach der Heimkehr aus dem Wirtshaus seine Tochter aus Ärger über deren Bockigkeit gezwungen, sich drei Stunden lang dicht neben den glühend heißen Holzofen in der Wohnung zu stellen. Wenn sie versuchte, der Hitze auszuweichen, wurde sie geschlagen und geohrfeigt. Später wurde sie gezwungen, den Rest der Nacht auf einem kalten Flur zu stehen. Mit ausgestreutem Mehl kontrollierte das Paar, dass die Zwölfjährige an Ort und Stelle verharrte.

Bereits wenige Wochen zuvor soll die Lebensgefährtin des 46 Jahre alten Hausmeisters das Mädchen zur Strafe in voller Kleidung unter eine eiskalte Dusche gestellt haben. Danach schickte die Frau, die selbst fünf eigene Kinder hat, ihre Stieftochter in die Winterkälte und zwang sie, dort auszuharren.

Wenn sie versuchte, wieder ins warme Haus zu kommen, wurde sie ebenfalls geohrfeigt. Auch vorher habe das Paar das Mädchen immer wieder brutal geschlagen, berichteten die Ermittler. Ein Gutachter berichtete, auch der Vater sei als Kind von seinen Eltern misshandelt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare