Eltern quälen Tochter brutal: Haftstrafe

Nürnberg/Seubertshofen - Erst duschten sie das Mädchen in voller Kleidung eiskalt ab und schickten es in die frostige Winterkälte, später quälten sie die Zwölfjährige vor einem glühend heißen Holzofen.

Wegen solcher und anderer brutaler Misshandlungen hat das Amtsgericht Nürnberg am Mittwoch den 46 Jahre alten Vater des Mädchens und dessen acht Jahre jüngere Lebensgefährtin zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Der Vater muss für dreieineinhalb Jahre hinter Gitter, seine Bekannte für drei Jahre und drei Monate.

Das aus dem Ort Seubertshofen (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) stammende Paar sei mit seinen zusammen sieben Kindern offensichtlich völlig überfordert gewesen, sagte die Amtsrichterin Beate Cura in ihrer Urteilsbegründung. Das Jugendamt sei wegen Erziehungsproblemen bei der Familie ein- und ausgegangenen und habe dem Paar dazu geraten, einen Teil der Kinder in andere Betreuung zu geben. Das habe das Paar jedoch strikt abgelehnt. Offenbar hätten die beiden nicht auf das Kindergeld verzichten wollen, vermutete die Richterin.

Vater selbst als Kind misshandelt

Laut Anklageschrift hatte der 46-Jährige im Februar 2008 nach der Heimkehr aus dem Wirtshaus seine Tochter aus Ärger über deren Bockigkeit gezwungen, sich drei Stunden lang dicht neben den glühend heißen Holzofen in der Wohnung zu stellen. Wenn sie versuchte, der Hitze auszuweichen, wurde sie geschlagen und geohrfeigt. Später wurde sie gezwungen, den Rest der Nacht auf einem kalten Flur zu stehen. Mit ausgestreutem Mehl kontrollierte das Paar, dass die Zwölfjährige an Ort und Stelle verharrte.

Bereits wenige Wochen zuvor soll die Lebensgefährtin des 46 Jahre alten Hausmeisters das Mädchen zur Strafe in voller Kleidung unter eine eiskalte Dusche gestellt haben. Danach schickte die Frau, die selbst fünf eigene Kinder hat, ihre Stieftochter in die Winterkälte und zwang sie, dort auszuharren.

Wenn sie versuchte, wieder ins warme Haus zu kommen, wurde sie ebenfalls geohrfeigt. Auch vorher habe das Paar das Mädchen immer wieder brutal geschlagen, berichteten die Ermittler. Ein Gutachter berichtete, auch der Vater sei als Kind von seinen Eltern misshandelt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare