Eltern werben für umstrittene Schülerdemo

München - Die Initiatoren der landesweiten Schülerdemos an diesem Freitag erhalten Unterstützung. In einem Rundschreiben an die Elternbeiräte spricht sich der Vorsitzende des Landeselternvereinigung der Gymnasien, Thomas Lillig, für die Teilnahme aus.

Pikant: Die Demos am Zwischenzeugnistag sollen während der Unterrichtszeit stattfinden – in München um 10.45 Uhr auf dem Odeonsplatz. Lillig stört das nicht: „Bitte klären Sie die Eltern und ihre Kinder darüber auf, dass sie sich ordnungsgemäß entschuldigen müssen, wenn die Demonstration während der Unterrichtszeit stattfindet.“ Allerdings gilt die Teilnahme an einer Demonstration schulrechtlich nicht als Entschuldigungsgrund. Der Landesschülerrat lehnt die Demo ab. Hingegen unterstützt der Vorsitzende des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV), Klaus Wenzel, die Proteste. Er werde auf Einladung der Schüler selber am Odeonsplatz sprechen, sagte er. „Ich bin sehr froh, dass sich die Schüler selbst um die Bildung kümmern.“ Die Zeit sei reif, um neben dem G 8 „eine Alternative“ zu bieten, eine Schule, auf der in 13 statt 12 Schuljahren die allgemeine Hochschulreife erlangt werden könne.

Die Demo richtet sich wie berichtet vor allem gegen Missstände am G 8, speziell gegen die hohen Anforderungen in der Oberstufe. Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) bemühte sich gestern, diese Vorwürfe zu entkräften. Er kündigte an, die Durchschnittsnoten der Halbjahreszeugnisse in allen Fächern zu erheben – er will so dem Einwand begegnen, die Noten in der G 8-Oberstufe hätten sich radikal verschlechtert. Außerdem erhalten die Lehrkräfte eine inhaltliche Orientierungshilfe für den Oberstufenunterricht, sogenannte „Sonderkontaktbriefe“.

dw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Viele feierten den Feuerwehrmann Rudi H., der auf der A3 bei Weibersbrunn Gaffer mit Wasser abspritzte, wie einen Helden. Nun hat er wieder etwas Unerwartetes getan - …
Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Kommentare