+
Verkehr auf der A8 (Symbolbild).

Spielt das Wetter eine Rolle?

Ende der Osterferien: Verkehrschaos in Bayern? Das sagt der ADAC

Wieder einmal sind die Osterferien zu Ende und was folgt, ist der obligatorische Blick auf Bayerns Straßen. Der ADAC hat sich am Sonntagnachmittag geäußert.

München - Zum Ende der Osterferien ist ein Verkehrschaos auf Bayerns Autobahnen zunächst ausgeblieben. „Es ist total ruhig“, sagte ein ADAC-Sprecher am Sonntagnachmittag. Zahlreiche Autofahrer seien bereits einige Tage zuvor aus dem Osterurlaub zurückgekehrt. Lediglich auf der A6 Nürnberg Richtung Heilbronn und der A7 Würzburg Richtung Fulda staute sich der Ferienverkehr einige Kilometer. Wegen des guten Wetters könnten viele Urlauber erst sehr spät zurück nach Hause aufbrechen, hieß es. „Die riesige Rückreisewelle erwarten wir aber nicht mehr.“

Am Gründonnerstag war die größte Reisewelle der Ferienzeit durch Bayern gerollt - Urlauber, Ausflügler und Pendler trafen auf den Fernstrecken zusammen. Im Feierabendverkehr mussten sie vor allem auf den Strecken Richtung Süden Geduld mitbringen. Mehr als 3000 Staus erstreckten sich über eine Länge von 7000 Kilometern auf Deutschlands Autobahnen.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug
Unglaubliche 7,5 Millionen Euro hat ein Bayer beim Eurojackpot am Freitag gewonnen. Sich zurücklehnen und Geld ausgeben will der Mann aber erstmal nicht. Er hat schon …
Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug
Attacke auf ICE nach München: War es ein „einsamer Wolf“?
Unbekannte haben auf der Strecke zwischen Nürnberg und München ein Stahlseil über die Gleise gespannt. War es ein Terroranschlag? Am Tatort wurde ein Drohschreiben …
Attacke auf ICE nach München: War es ein „einsamer Wolf“?
Berg im Allgäu bricht auseinander: Gigantischer Felssturz droht - Spektakuläres Video
Ein gigantischer Felssturz droht im Allgäu: Am Hochvogel hat sich ein Spalt im Gestein gefährlich geweitet. Forscher warnen vor den Gefahren - und überwachen das …
Berg im Allgäu bricht auseinander: Gigantischer Felssturz droht - Spektakuläres Video
Er war einer von Seehofers „69 Afghanen“: Der zähe Kampf um Marofs Rückkehr
Marof Khail saß in dem Abschiebeflugzeug, das am 4. Juli von München nach Kabul startete. Trotz Härtefallantrag und Arbeitsstelle. Er war einer von Seehofers „69 …
Er war einer von Seehofers „69 Afghanen“: Der zähe Kampf um Marofs Rückkehr

Kommentare