Prüfungstage

Endspurt für 40.000 Realschüler

Von 21. Juni bis 3. Juli ist die heiße Phase für viele Realschüler. Deutsch, Englisch und Mathematik sind Pflicht bei der Abschlussprüfung. 

München - Für mehr als 40.000 Realschüler im Freistaat stehen aufregende Tage ins Haus: Zwischen dem 21. Juni und dem 3. Juli absolvieren sie ihre Abschlussprüfungen. „In den Prüfungen können die jungen Menschen die Kenntnisse und Fähigkeiten unter Beweis stellen, die sie sich - begleitet und unterstützt von ihren Lehrkräften - angeeignet haben“, sagte Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) am Dienstag in München. „Für die kommenden Prüfungstage wünsche ich den Schülerinnen und Schülern gutes Gelingen und erfreuliche Ergebnisse.“

Alle Realschüler legen die Abschlussprüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik sowie im gewählten Ausbildungsschwerpunkt ab, etwa Physik, Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen, Französisch oder Kunsterziehung. An besonderen Schwerpunktschulen können die jungen Leute die vierte Prüfung auch in Musik, Spanisch, Tschechisch oder Sport absolvieren.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare