Enkel schlägt und beraubt Großvater

Deggendorf - Geschlagen, ausgeraubt und eingesperrt: Wegen ein bisschen Geld hat ein 23-Jähriger im Landkreis Deggendorf seinen Großvater bedroht und verletzt.

Nach Aussagen des 67-Jährigen ist sein Enkel drogenabhängig. Er habe ihn schon mehrfach bedroht, wie die Polizei am Dienstag berichtete. Es werde bereits wegen Körperverletzung und Nötigung gegen ihn ermittelt. Auch am Sonntag waren die beiden in Streit geraten. Als der 67-Jährige seinem Enkel kein Geld geben wollte, schlug der 23-Jährige zu und nahm seinem Großvater einen kleineren Geldbetrag sowie das Handy ab. Anschließend ließ er ihn mehrere Stunden lang nicht aus der Wohnung. Der junge Mann wurde festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Die Debatte um eine Lockerung der Sargpflicht ist nicht neu – aber sie kocht immer wieder hoch. Zuletzt vor wenigen Tagen, als die SPD mit einem entsprechenden Antrag …
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern

Kommentare