Ihr Opa steht unter Tatverdacht

Enkelin findet ihre ermordete Oma

Rottal-Inn - Als das Mädchen zu den Großeltern kam, lag die Großmutter tot im Bad, der Großvater saß daneben. Vermutlich hat der 70-Jährige seine Frau getötet.

Danach soll er versucht haben, sich selbst umzubringen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten, fand die Enkelin ihre 68 Jahre alte Großmutter am Donnerstag tot und ihren Großvater verletzt und nicht ansprechbar im Badezimmer ihres Einfamilienhauses. Der 70-Jährige wurde als Tatverdächtiger festgenommen. Er hatte blutende Verletzungen am Kopf. An der Leiche der Frau entdeckten die Ermittler Blutergüsse. Das Motiv für die Tat war vermutlich eine schwere Krankheit von einem der Eheleute.

Der Mann war nicht ansprechbar und wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort von der Polizei bewacht. Nach Angaben der Ärzte ist er nach wie vor in kritischem Zustand und bleibt bis auf weiteres in stationärer Behandlung. Aus Rücksicht auf die Hinterbliebenen wollte die Polizei keine Details bekanntgegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Ein Feuer breitet sich im Obergeschoss eines Einfamilienhauses in Kager bei Altötting rasend schnell aus. Für die Feuerwehr keine leichte Aufgabe. Doch es gibt auch eine …
Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Ein Lkw-Fahrer machte in der Nacht auf Samstag sein wohlverdientes Nickerchen im Führerhaus seines Lasters. Als er aufwachte, staunte er nicht schlecht - und rief die …
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für sein Handy hat sich ein Mann in Coburg in große Gefahr gebracht. Er musste gerettet werden. 
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion