Enkeltrick: 87-Jähriger um 40.000 Euro betrogen

Schweinfurt - Der Enkeltrick ist eine alte Masche - aber leider haben Betrüger nach wie vor Erfolg damit. Jetzt wurde ein 87 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Schweinfurt zum Opfer.

Drei Unbekannte gaben sich am Freitag in drei Anrufen als Enkel, als Anwalt und als Polizist aus und forderten den Senior auf, 40.000 Euro für einen Wohnungskauf einem Boten zu überreichen. Der 87-Jährige gab dem Boten das Geld, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

In Würzburg verhinderte eine Bankangestellte, dass ein 71 Jahre alter Mann einem Unbekannten 50.000 Euro gab. Der Rentner war ebenfalls am Freitag telefonisch zur Geldübergabe aufgefordert worden. Mit der Betrügerin in der Leitung ging der Mann zur Bank und bat um die Auszahlung der Summe. Als ihn die Angestellte auf einen möglichen Betrug hinwies, legte die Unbekannte auf.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare