Ente lebendig in Vorgarten vergraben

Miltenberg - Eine lebendig vergrabene Ente hat ein Mann im Vorgarten seines Hauses in Miltenberg gefunden.

Nur noch ein Bein und der Kopf ragten aus der Erde. Polizeibeamte gruben das sichtlich geschockte Tier aus und ermittelten den Besitzer, berichtete die Polizei am Sonntag in Würzburg über den Vorfall vom Freitagnachmittag.

Dem Nachbarn waren im Laufe des Tages vier freilaufende Enten abhandengekommen. Aufgrund von Bissspuren an dem befreiten Tier gehen die Beamten davon aus, dass ein Fuchs den Erpel in der lockeren Erde des Blumenbeetes vergraben hat, um die Beute später abzuholen. Von den anderen drei Tieren fehlt jede Spur.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus

Kommentare