Ente lebendig in Vorgarten vergraben

Miltenberg - Eine lebendig vergrabene Ente hat ein Mann im Vorgarten seines Hauses in Miltenberg gefunden.

Nur noch ein Bein und der Kopf ragten aus der Erde. Polizeibeamte gruben das sichtlich geschockte Tier aus und ermittelten den Besitzer, berichtete die Polizei am Sonntag in Würzburg über den Vorfall vom Freitagnachmittag.

Dem Nachbarn waren im Laufe des Tages vier freilaufende Enten abhandengekommen. Aufgrund von Bissspuren an dem befreiten Tier gehen die Beamten davon aus, dass ein Fuchs den Erpel in der lockeren Erde des Blumenbeetes vergraben hat, um die Beute später abzuholen. Von den anderen drei Tieren fehlt jede Spur.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare