Jagdunfall

Tod bei Entenjagd: Teichbesitzer verurteilt

Pfaffenhofen/Ilm - In Geisenfeld sind zwei Jäger auf Entenjagd gestorben, weil ein Boot gekentert ist. Das Landgericht Pfaffenhofen befand den Weiherbesitzer jetzt als mitschuldig.

Knapp ein Jahr nach einem tödlichen Bootsunfall bei einer Entenjagd im oberbayerischen Geisenfeld ist einer der beiden Angeklagten wegen fahrlässiger Tötung zu 19 600 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Der andere hatte bereits einen Strafbefehl akzeptiert, wie das Amtsgericht Pfaffenhofen an der Ilm am Freitag mitteilte.

Das Boot sollte an Silvester 2013 mehrere Entenjäger zu einer Plattform in einem Weiher bringen, war aber überladen und kenterte in dem eiskalten Wasser. Zwei Jagdgäste im Alter von 33 und 70 Jahren starben. Laut Urteil hätten der 69-jährige Eigentümer des Teichs und der 36-jährige Bootsführer dafür sorgen müssen, dass die Jagdgäste eine Sicherheitseinweisung erhalten, das Boot in gutem Zustand ist und nicht überladen wird. Allerdings hätten es die Jäger auch selbst versäumt, die ihnen angebotenen Rettungswesten anzulegen, sagte Amtsgerichtsdirektorin Bettina Gschwilm.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion