Zentrum nahe Cheb

Erdbeben bis nach Bayern zu spüren

Bayreuth - Ein leichtes Erdbeben im Vogtland und im südlichen Tschechien war in der Nacht zum Montag auch in Teilen Nordbayerns zu spüren.

Der Polizei seien aber bis zum Montagnachmittag keine Schäden in der Region gemeldet worden, berichtete das Polizeipräsidium Oberfranken auf Anfrage. „Wir haben anders als in früheren Fällen keine Anrufe besorgter Bürger in der Nacht erhalten“, berichtete eine Polizeisprecherin.

Experten der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe hatten in der Nacht zum Montag um 1:58 Uhr im benachbarten Vogtland und dem südlichen Tschechien ein Erdbeben der Stärke 3,8 registriert. Das Zentrum des Bebens habe sich bei der Ortschaft Novy Kostel nahe der tschechischen Stadt Cheb (Eger) befunden. Bereits vor acht Wochen hatte die Bundesanstalt dort das stärkste Erdbeben der vergangenen 30 Jahre registriert. In den darauffolgenden fünf Tagen war es zu 45 Nachbeben gekommen. Das Vogtland gehört zu den vier seismisch aktivsten Regionen Deutschlands.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Kommentare