Schlammlawine zerstört Autos und Motorräder

Weilbach - Ein Erdrutsch an einem Berg in Weilbach (Landkreis Miltenberg) hat am Dienstagmorgen zwei Autos und zwei Motorräder beschädigt.

Schlammlawine zerstört Autos und Motorräder

Bei einem Erdrutsch am frühen Dienstag- Morgen wurden im Weilbacher Ortsteil Reuenthal mehrere Fahrzeuge beschädigt. Die Ursache für die Erdbewegung steht noch nicht fest, könnte aber mit den momentanen Witterungsverhältnissen zusammenhängen. Der Gesamtschaden kann ebenso noch nicht beziffert werden.

Anwohner wurden durch das Geräusch des abstürzenden Hanges geweckt und verständigten gegen 2.25 Uhr Polizei und Feuerwehr. Diese stellten vor Ort fest, dass offensichtlich ein Teil des hinter den Anwesen liegenden Berges abgerutscht war. Dabei bewegte sich eine ca. 100 Kubikmeter-Schlamm- bzw. Geröll-Lawine durch ein Carport bis auf die Straße und beschädigte zwei Autos sowie ein Quad und einen Roller. Personen wurden nicht verletzt.

Die betroffene Stelle an dem Hang wurde von der Feuerwehr provisorisch abgesichert, bei Tageslicht entscheiden Experten in Absprache mit Landratsamt und Feuerwehr über weitere Maßnahmen. Ein Wohnhaus wurde für den Rest der Nacht vorsorglich geräumt, die Bewohner kamen bei Bekannten unter.

Rubriklistenbild: © Ralf Hettler

Meistgelesene Artikel

Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig

Kommentare