+
Völlig zerstört ist der mitgeschleifte Wagen der 60-Jährigen.

Zug erfasst Auto: 60-Jährige getötet

Trebgast/Bayreuth - Eine 60 Jahre alte Autofahrerin ist am Donnerstagabend mit ihrem Wagen in Trebgast (Landkreis Kulmbach) von einem Zug erfasst und getötet worden.

Lesen Sie dazu:

Mann will Gleise überqueren - von ICE erfasst

Betrunkener Student auf Gleisen: Notbremsung verhindert Katastrophe 

Jugendliche rennt vor die S-Bahn und wird erfasst

S-Bahn-Unfall: „Das Risiko wird völlig unterschätzt“

S-Bahn fährt Gleisarbeiter (45) tot

Pasing: Ingenieur (28) nach Party von Zug überfahren

(mit Video vom Unfallort)

Die Frau hatte trotz roter Warnblinklichter am Bahnübergang die Strecke von Weiden nach Neumarkt überqueren wollen, als ein Regionalexpress in ihren Wagen raste, wie die Polizei Bayreuth in der Nacht zum Freitag mitteilte. Das Auto wurde vom Zug rund 600 Meter weit mitgeschleift. Die Frau starb noch am Unfallort. Die Bahn war bei dem Unfall aus den Schienen geraten. Wegen Bergungsarbeiten sollte die Bahnstrecke zunächst die ganze Nacht über gesperrt bleiben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Mehr als 100 Menschen hatten sich versammelt um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt

Kommentare