Unfall  an Bahnübergang

ICE erfasst Frau - tot

Baiersdorf  - Eine 71 Jahre alte Frau ist in Baiersdorf (Landkreis Erlangen-Höchstadt) an einem beschrankten Bahnübergang von einem ICE erfasst und tödlich verletzt worden.

Trotz Wiederbelebungsversuchen starb die Frau noch an der Unglücksstelle, wie die Polizei am Donnerstag in Nürnberg berichtete. Sie geht von einem tragischen Unfall aus. Eine technische Störung der Signalanlage oder Schranke schloss die Bahn nach ersten Ermittlungen aus.

Die Bahnstrecke Nürnberg - Berlin war wegen des Unfalls am Mittwochnachmittag im Bereich von Baiersdorf gut zwei Stunden gesperrt. Sechs Fernzüge mussten umgeleitet werden, Reisende im Regionalverkehr auf Bussen umsteigen. Die Identität des Opfers war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare