Wegen Ohrstöpseln?

Mann von Zug erfasst: lebensgefährlich verletzt

Aschaffenburg - Weil er vermutlich wegen seiner Ohrstöpsel nichts hörte, ist ein Fußgänger in Aschaffenburg von einer Lok erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Die Identität des etwa 30 Jahre alten Mannes sei noch nicht geklärt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Er war nach ersten Erkenntnissen am frühen Nachmittag in der Nähe einer Mainbrücke zwischen den Stadtteilen Obernau und Nikheim neben dem Gleisbett unterwegs. Es spreche viel dafür, dass er Musik hörte und deshalb die von hinten kommende Lok nicht bemerkte.

Der Zugführer habe mehrfach erfolglos gehupt, dann erfasste das linke Vorderteil der Lok den Mann. Die Wucht des Aufpralls schleuderte ihn in einen Grünstreifen, wo er verletzt liegen blieb. Die Lok kam nach etwa 30 Metern zum Stehen. Ein Hubschrauber brachte den Verletzten in eine Klinik in Frankfurt am Main.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oma stirbt im Auto vor den Augen der zehnjährigen Enkelin
Vor den Augen ihrer zehnjährigen Enkelin auf dem Auto-Rücksitz ist in Niederbayern eine 78-Jährige tödlich verunglückt. Die beiden waren zusammen mit dem Großvater auf …
Oma stirbt im Auto vor den Augen der zehnjährigen Enkelin
Kurioser Hype: Darum grillen Bayerns Vereine plötzlich in eiskaltem Wasser
Grill einheizen, Kamera an und ab ins eisige Wasser: In Bayern breitet sich ein neuer Internet-Hype aus, dem sich Vereine nur schwer entziehen können. Derzeit werden sie …
Kurioser Hype: Darum grillen Bayerns Vereine plötzlich in eiskaltem Wasser
Er spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas völlig Unerwartetes
Viele feierten den Feuerwehrmann Rudi H., der auf der A3 Gaffer mit Wasser abspritzte, als Helden. Nun hat er wieder etwas getan, das man so gar nicht erwartet hätte - …
Er spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas völlig Unerwartetes
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Eine Freisinger Familie erlebt eines Morgens eine böse Überraschung: Ihr teurer Audi A6 ist weg. Gestohlen. Von der Polizei erfährt sie, dass mehr dahinter steckt als …
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe

Kommentare