+
Insgesamt 1,6 Kilo der Droge Crystal haben deutsche und tschechische Fahnder sichergestellt.

Erfolg: Fahnder spüren 1,6 Kilo Crystal auf

Nürnberg - Großer Erfolg für deutsche und tschechische Fahnder: Die Beamten stellten gemeinsam 1,6 Kilo der Droge Crystal sicher. Was die Beamten sonst noch aus dem Verkehr zogen:

Deutsche und tschechische Drogenfahnder haben bei einer gemeinsamen Kontrolle im Grenzgebiet 1,6 Kilogramm der gefährlichen Droge Crystal Speed sowie vier Kilogramm Marihuana aus dem Verkehr gezogen.

“Allein die sichergestellte Crystal-Menge hätte ausgereicht, den illegalen Markt mit etwa 64.000 Konsumeinheiten mit einem Straßenverkaufswert von bis zu 225.000 Euro zu versorgen“, sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Hartmut Koschyk, am Donnerstag in Nürnberg.

Wegen des Erfolges der rund zwei Monate andauernden Aktion sollten die Beamten beider Nationen deshalb auch in Zukunft gemeinsam ermitteln.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare