S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verzögerungen auf der Stammstrecke

S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verzögerungen auf der Stammstrecke

Rettungseinsatz im Landkreis Landshut

Automatische Verriegelung: Kind (2) bei 30 Grad im Auto eingesperrt

Landshut - Bei glühender Hitze war ein zweijähriges Mädchen im Landkreis Landshut im Auto eingesperrt. Passiert war das durch eine Unachtsamkeit der Mutter. 

Bei Außentemperaturen von mehr als 30 Grad ist ein zweijähriges Kind in einem Auto in Ergolding (Landkreis Landshut) eingesperrt gewesen. Die Mutter war auf dem Parkplatz eines Freibades aus dem Wagen gestiegen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dabei ließ sie ihren Autoschlüssel im Auto liegen - auf einmal verriegelten sich die Türen selbsttätig. 

Die Mutter erbat umgehend Hilfe, woraufhin Feuerwehrleute das Mädchen am Donnerstagabend befreiten. Vorsorglich wurde es noch von einem Notarzt untersucht, hatte aber keine Schäden erlitten.

dpa

Ist Schwitzen uncool? Das sollten Sie darüber wissen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Es gibt wieder mehr Honig
36,1 Kilogramm Honig haben die bayerischen Imker dieses Jahr im Schnitt pro Bienenvolk geerntet. Eine Menge, mit der sie zufrieden sind – obwohl im Frühjahr viele Blüten …
Es gibt wieder mehr Honig
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto gestorben
Ein Motorradfahrer ist am frühen Montagmorgen bei Binswangen im Landkreis Dillingen bei einem Zusammenstoß mit einem Auto tödlich verunglückt.
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto gestorben
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück

Kommentare