Frau hört Hilfeschreie

Zehnjähriger bricht auf Eisfläche ein - Helfer reagieren goldrichtig

Ein zehnjähriger Bub ist in Ergolding (Kreis Landshut) auf einem Weiher durch die Eisdecke gebrochen.

Ergolding - Eine 75-jährige Frau hörte die Hilfeschreie des Kindes und sprach vier junge Männer an, die dem Buben einen Rettungsring zuwarfen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Männer - zwischen 17 und 20 Jahre alt - zogen den Zehnjährigen gemeinsam aus dem Wasser. Er erlitt eine Unterkühlung sowie Abschürfungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Bub war am Dienstag auf das Eis gegangen, obwohl der Weiher nur noch zur Hälfte zugefroren war.

Die Polizei bezeichnete den Einsatz der Helfer als „absolut professionell“. Sie hätten dem Kind, das aus eigener Kraft nicht ans Ufer kam, das Leben gerettet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Pleul

Meistgelesene Artikel

Polizei kontrolliert Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt, wer drin sitzt
Schleierfahnder schauten sich Reisende in einem Bus nach Kroatien auf der A8 genauer an. Bei zwei Männern staunte die Polizei nicht schlecht - und nahm sie sofort fest.
Polizei kontrolliert Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt, wer drin sitzt
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Nach langer Fahndung ist die Identität eines mysteriösen Toten geklärt. Ein Angehöriger hatte im Internet eine traurige Entdeckung gemacht.
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?
Niemand würde sich den eigenen Dialekt verbieten lassen: Das zeigt: Für unser Identitätsgefühl sind wir bereit, zu kämpfen. Das schürt auch Konflikte. Ein Kommentar von …
Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache
In der Nähe von Fürth kollidierten zwei Busse. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt, darunter mehrere Schüler. Jetzt äußert sich die Polizei zur Unfallursache.
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache

Kommentare