+
Ein toter Wolf wurde an der A73 bei Erlangen gefunden (Symbolbild).

Weitere Untersuchungen stehen an

Toter Wolf an bayerischer Autobahn entdeckt - Experten bestätigen Verdacht

Nach dem Fund eines toten Wolfs an einer bayerischen Autobahn haben Experten weitere Untersuchungen angekündigt.

Update, 17.30 Uhr: Bei einem Wildunfall nördlich von Erlangen ist ein Wolf ums Leben gekommen. Das Landesamt für Umwelt ließ nach eigenen Angaben vom Samstag den Körper des Tieres untersuchen. Polizisten hatten das Weibchen am Freitag an der Autobahn 73 gefunden. Die Dokumentationsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) analysierte die Bilder des toten Tieres und bestätigte den Verdacht, dass es sich um ein Wolfsweibchen handele. Zur genauen Bestimmung wurden Genproben genommen. In den vergangenen Jahren hatten die Behörden immer mehr Wölfe im Freistaat nachgewiesen.

Erstmeldung, 12.46 Uhr

Erlangen - An der A73 nördlich von Erlangen ist ein toter Wolf gefunden worden. Die Verkehrspolizei Erlangen habe den Fund eines wolfsähnlichen Tieres am Freitag gemeldet, teilte das Landesamt für Umwelt am Samstag mit. 

Nach einer ersten Untersuchung von Bildern des Tieres durch die Dokumentationsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) gehen Experten davon aus, dass es sich um einen Wolf handelt. 

Zur genauen Bestimmung werden nun Genproben des Tieres untersucht. Das Tier ist nach derzeitigen Erkenntnissen durch einen Unfall umgekommen.

dpa

Mehr News aus Bayern:

Folgenschwerer Betriebsunfall: Mann wird von Holzteil am Kopf getroffen und stirbt

Im Namen der Polizei: 14-Jähriger verbreitet Falschnachrichten - Aktion bringt Fass zum Überlaufen

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Streit vor McDonald‘s eskaliert: Mann durch Schuss verletzt - neue Details
Vor einer McDonald‘s-Filiale in Hof ist ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert. Einer von beiden zog eine Waffe und verletzte den anderen durch einen Schuss.
Streit vor McDonald‘s eskaliert: Mann durch Schuss verletzt - neue Details
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - zehn Verletzte
Auf der Bundesstraße 505 nahe Höchstadt ist ein Auto in den Gegenverkehr gekracht - ein Familienvater, der mit seiner Frau und fünf Kindern unterwegs war, starb. 
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - zehn Verletzte
Einbrecher feiern Party in Haus: Was Besitzerin danach findet, macht sprachlos
In Bamberg brachen Einbrecher in ein Gartenhaus ein und feierten eine Party. Die Nachricht, die die Eigentümerin beim Aufräumen findet, macht sprachlos.
Einbrecher feiern Party in Haus: Was Besitzerin danach findet, macht sprachlos
Kinder halten Autofahrer an - und zwingen Temposünder zu etwas Ekligem
In Augsburg halten Grundschulkinder Autofahrer an - und haben für Temposünder eine unangenehme Überraschung parat.
Kinder halten Autofahrer an - und zwingen Temposünder zu etwas Ekligem

Kommentare