Nach Leichenfund in Dachwohnung

Ermittler schließen Verbrechen aus

Heimenkirch/Kempten - Zwei Tage nach dem Fund einer skelettierten Leiche in Heimenkirch im Landkreis Lindau schließen die Ermittler ein Verbrechen aus. "Die Obduktion der Leiche hat keine Erkenntnisse über ein Fremdverschulden ergeben", sagte ein Sprecher der Polizei Kempten am Mittwoch.

Offen ist nach wie vor die Frage, warum der Tote jahrelang unentdeckt blieb. Auch ein Verwesungsgeruch scheint keinem der elf Hausbewohner aufgefallen zu sein. Erst zum Wochenbeginn hatte die Tochter des Vermieters auf der Suche nach einem Kronleuchter die Leiche des Mannes gefunden. "In dem Haus gab es in den letzten Jahren wohl eine sehr hohe Fluktuation", sagte der Polizei-Sprecher. Um die Drei-Zimmer-Wohnung unter dem Dach habe sich nach dem vermeintlichen Auszug des Inders offenbar niemand gekümmert. Es sei auch nie daran gedacht worden, sie weiter zu vermieten. dpa bk yyby cor

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare