Der Herbst ist da

Zahlreiche Tote bei Unfällen auf Bayerns Straßen

München - Erneut ist es auf Bayerns Straßen und Autobahnen zu folgenschweren Unfällen gekommen. Mehrere Menschen sterben, unter den Toten sind auch zwei Teenager.

Mehrere Menschen sind bei schweren Verkehrsunfällen auf Bayerns Straßen ums Leben gekommen. Im unterfränkischen Neunkirchen (Landkreis Miltenberg) starb am Dienstag ein 17 Jahre alter Motorradfahrer. Laut Polizei hatte ein 22 Jahre alter Autofahrer an einer Kreuzung den jungen Mann übersehen und ihm die Vorfahrt genommen. Der 17-Jährige konnte mit seinem Motorrad nicht mehr ausweichen und fuhr in das Auto. Er starb wenig später in einem Krankenhaus. Der Autofahrer kam mit leichten Verletzungen davon.

Bei Hauzenberg (Kreis Passau) geriet am Dienstag auf regennasser Fahrbahn eine 29-Jährige mit ihrem Auto in den Gegenverkehr und prallte mit einem entgegenkommenenden Wagen zusammen. Wie die Polizei mitteilte, wurde die Frau schwer verletzt und starb einige Stunden nach dem Unfall im Krankenhaus. Die Fahrerin des anderen Autos erlitt schwere Verletzungen.

In der Nähe von Ottacker (Kreis Oberallgäu) kam ein Radfahrer bei einem Überholmanöver ums Leben. Der 44-Jährige fuhr am Dienstag links an einem Traktor vorbei und übersah dabei ein entgegenkommendes Auto, wie die Polizei mitteilte. Der Radfahrer prallte frontal gegen den Wagen und starb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.

Zahlreiche tödliche Unfälle in Bayern

Eine 18 Jahre alte Autofahrerin kam bei einem Verkehrsunfall im oberpfälzischen Bernhardswald ums Leben. Nach Angaben der Polizei vom Dienstag war die junge Frau am späten Montagabend mit ihrem Wagen in einer Rechtskurve von der Kreisstraße abgekommen und frontal gegen zwei Bäume geprallt. Feuerwehrleute konnten die 18-Jährige zwar noch aus dem Fahrzeug befreien, die junge Frau starb aber wenig später in einem Regensburger Krankenhaus.

Ein 51 Jahre alter Autofahrer wurde am Dienstag bei einem Unfall am Autobahnkreuz Oberpfälzer Wald getötet. Der Wagen des Mannes kam laut Polizei aus noch ungeklärter Ursache bei der Auffahrt zur A93 nahe Wernberg-Köblitz (Landkreis Schwandorf) von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Dabei wurde der Fahrer in dem Wrack eingeklemmt. Die Rettungskräfte konnten den Mann zwar noch befreien und wiederbeleben. Er starb jedoch noch an der Unfallstelle.

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 9 kam in der Nacht zum Dienstag eine 75 Jahre alte Frau ums Leben. Sie war Beifahrerin eines Fahrzeugs, das in Fahrtrichtung München unterwegs war und nahe Pegnitz in Oberfranken gegen die rechte Leitplanke prallte und schließlich an der linken Fahrbahnbegrenzung zum Stehen kam. Der Fahrer des nachfolgenden Autos übersah das stehende Fahrzeug, es kam zur Kollision. Dadurch wurde der stehende Wagen gegen einen vorbeifahrenden Sattelzug geschleudert und 50 Meter weit von diesem mitgerissen. Die Frau wurde beim Aufprall schwer verletzt, sie starb am frühen Dienstagmorgen in einer Klinik.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Archivbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mit enormen Aufwand setzt die Polizei die Puzzlestücke im Fall der getöteten Mutter aus Altenmarkt zusammen. Nachdem die Beamten bereits den Sohn verhaftet haben, nahmen …
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Das Asylbewerberzentrum in einer Ex-Kaserne im oberbayerischen Manching war schon immer umstritten. Nun will die Polizei dort mehr kontrollieren, weil die Zahl der von …
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) ist am Freitagmorgen ein Mensch gestorben. Ein weiterer wurde schwer verletzt.
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt
Ein Ehepaar wurde am Donnerstag auf der A8 von der Polizei aufgehalten und genauer unter die Lupe genommen. Dabei flogen die beiden mit einer großen Menge Schmuggelware …
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt

Kommentare