Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Täter geschnappt!

Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Täter geschnappt!

Erschlagener Wirt: 34-Jähriger angeklagt

Reuth bei Erbendorf - Er hatte einen Oberpfälzer Wirt in der Gaststube getötet. Jetzt wird der 34-jährige mutmaßliche Täter angeklagt. Das Ende einer Flucht.

Lesen Sie dazu auch:

Wirt erschlagenen - Mord gestanden

Erschlagener Wirt: Verdächtiger ist gefasst

Im Fall eines erschlagenen Oberpfälzer Gastwirts ist Anklage gegen den mutmaßlichen Täter erhoben worden. Der 34-Jährige sei dringend verdächtig, am 24. Juni in Reuth bei Erbendorf einen 67 Jahre alten Wirt in dessen Gaststube getötet zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft Weiden in der Oberpfalz am Mittwoch mit. Der 67-Jährige war damals tot neben seinem geöffneten Tresor gefunden worden.

Der mutmaßliche 34-jährige Täter flüchtete anschließend nach Osteuropa und wurde Ende August von Polen nach Deutschland ausgeliefert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der Autobahn 92 nahe Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) sind am Donnerstagmorgen mindestens zwei Menschen schwer verletzt …
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
Das Embryonenschutzgesetz muss dringend reformiert werden, kommentiert Merkur-Redakteurin Barbara Nazarewska: Nicht-anonyme Eizellspenden sollten erlaubt werden – zum …
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion