Erschossen im Auto: Bluttat bleibt mysteriös

Schweinfurt/Würzburg - Die grausige Entdeckung von zwei blutüberströmten Leichen in einem Auto in Schweinfurt bleibt weiter mysteriös. 

"Es ist noch immer nicht klar, ob es Mord war oder ein erweiterter Selbstmord", sagte Polizeisprecher Karl-Heinz Schmitt am Mittwoch in Würzburg. Derzeit ermittle die Soko "Icedome" aber in erster Linie wegen eines Tötungsdeliktes.

Die Tatwaffe bleibe weiter verschwunden, sie habe auch bei einer ausgedehnten Spurensuche am Unglücksort nicht gefunden werden können, sagte Schmitt. Ein US-Soldat hatte die 30-jährige Frau und ihren fünf Jahre älteren Schwager am Dienstagmorgen auf einem Parkplatz nahe der Schweinfurter Eishalle entdeckt.

"Beide Toten weisen Kopfschüsse auf", sagte Schmitt. Die Polizei schätzt den Todeszeitpunkt auf Mitternacht. Am Fundort seien Spuren gesichert worden, die derzeit vom Bayerischen Landeskriminalamt untersucht würden. Die Frage, ob der Mann und die Frau ein Paar waren, wollte Schmitt nicht kommentieren: "Aus ermittlungstaktischen Gründen können wir dazu keine Angaben machen."

Die Toten stammten aus dem Irak, sie hätten bereits seit mehreren Jahren in Schweinfurt gelebt, hieß es laut einer Mitteilung. Inzwischen wurde auch bekannt, dass Familienangehörige am Montagabend erfolglos nach ihren Verwandten gesucht hatten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
In einigen Kommunen Bayerns konnten die Wähler nicht nur über die Bundespolitik entscheiden, sondern auch über neue Landräte und Bürgermeister. Im Landkreis Regen kommt …
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen

Kommentare