+
Noah (5) und Betty (7) vergnügten sich am Freitag bei ihrer ersten Schneeballschlacht auf der Zugspitze.

Gipfel sind leicht angezuckert

Im September! Die erste Schneeballschlacht

München - Der Winter lässt grüßen: Auf der Zugspitze in 2962 Metern Höhe hat es geschneit. Am Wochenende wird noch etwas Schnee hinzukommen. Wie wird die letzte Ferienwoche?

Dass es im September auf der Zugspitze schneit, ist nicht ungewöhnlich. Trotzdem sind die Bilder vom ersten Schnee auf Deutschlands höchstem Berg nach der Hitze der vergangenen Wochen ungewohnt. Und sie bereiten darauf vor, dass es nun mit dem Sommer wirklich langsam vorbei geht. Denn an diesem Wochenende wird die Schneefallgrenze nach den Worten von Volker Wünsche, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst in München, sogar auf bis 1500 Meter sinken.

Aussichten auf Besserung kann der Meteorologe für die letzte Ferienwoche nicht verkünden. Am heutigen Samstag wird es im Alpenraum regnen. „Die kühlsten Tage sind Sonntag und Montag mit Temperaturen zwischen 13 Grad und maximal 18 Grad“, sagte er. Dabei wird es auch hin und wieder regnen.

Ab Dienstag soll sich das Wetter langsam erholen, die Niederschläge lassen nach und von Mittwoch bis zum kommenden Wochenende „kann auch mal länger die Sonne scheinen“. Die Temperaturen erreichen rund 20 Grad. Zum letzten Ferienwochenende drohen aber wieder Regenfälle und Gewitter. Wer Ausflüge plant, sollte dafür zwischen Mittwoch und Freitag aufbrechen.

Auch wenn es jetzt erst im Vergleich zum langjährigen Mittel deutlich zu kühl wird, macht Wünsche Hoffnung auf einen Altweibersommer. „Möglich sind in der zweiten Septemberhälfte immer noch Temperaturen um 20 bis 25 Grad.“ Aber ob das heuer auch so eintrifft, steht noch in den Sternen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare