Erste Synode unter neuem Landesbischof Bedford-Strohm

Rosenheim - Nächsten Sonntag wird der neue Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm entscheiden. Über hunderte Millionen Euro und über die Ächtung von Uranmunition.

Erstmals kommt die Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern von kommendem Sonntag an unter ihrem neuen Bischof Heinrich Bedford-Strohm zusammen. In Rosenheim beraten die gut 100 Synodalen des protestantischen Kirchenparlaments vier Tage lang unter anderem über den knapp 775 Millionen Euro umfassenden Haushalt für das kommende Jahr und die Kirche in der Freizeitwelt. Auch ein geplanter Sicherungsfonds über 150 Millionen Euro zum Unterhalt der rund 1750 evangelischen Kirchengebäude im Freistaat ist Thema der Landessynode.

Zudem geht es um die Bezüge der kirchlichen Mitarbeiter. Der Synode liegen 13 Anträge und Eingaben vor, über die bis zum Ende der Beratungen am nächsten Donnerstag abgestimmt werden muss. Darin geht es etwa um den zusätzlichen Finanz- und Personalbedarf von überdurchschnittlich stark wachsenden Kirchengemeinden oder den Einsatz zur Ächtung und Vernichtung von Uranmunition. Die Landessynode beginnt am Sonntagabend mit einem Abendmahlsgottesdienst. Der erst seit wenigen Tagen amtierende Landesbischof Bedford-Strohm wird dabei die Predigt halten.

Der evangelischen Landeskirche gehören derzeit rund 2,6 Millionen Mitglieder in gut 1500 Kirchengemeinden an. Im Jahr 2010 traten bei nur etwa 5800 Eintritten gut 19 000 Gläubige aus der evangelischen Kirche in Bayern aus. Knapp 26 000 Frauen und Männer sind beruflich im kirchlichen Dienst beschäftigt. Hinzu kommen mehr als 70 000 haupt- und nebenamtliche Mitarbeiter des Diakonischen Werkes Bayern als Sozialeinrichtung der Landeskirche.

Die Landessynode bildet mit Landesbischof, Landeskirchenrat und Landessynodalausschuss die Leitung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Zu ihren Aufgaben zählen die kirchliche Gesetzgebung, die Verabschiedung des Haushalts und die Beschlussfassung über die Ordnung kirchlichen Lebens. Auch die Wahl des Landesbischofs ist Aufgabe der Synode. Derzeit hat sie 108 Mitglieder.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos
Braune Kotspritzer im Garten und auf Autos sorgen in Mittelfranken für Verwirrung: Stammen sie aus einer Flugzeugtoilette? Oder ist es Gülle? Die Polizei glaubt jetzt …
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos
Hund greift Huhn an - Besitzer flippt aus
Ein Huhnbesitzer und eine Hundebesitzerin haben sich in Unterfranken in die Haare bekommen. Der Hund hatte die Henne angegriffen, woraufhin deren Besitzer ausrastete.
Hund greift Huhn an - Besitzer flippt aus
Lotto-Jackpot geknackt! Bayer ist jetzt steinreich - Wer ist sie oder er?
Ein noch unbekannter Lottospieler aus Bayern hat bei der Ziehung am vergangenen Samstag im Spiel 77 den Jackpot geknackt und darf sich nun über exakt 3.277.777 Euro …
Lotto-Jackpot geknackt! Bayer ist jetzt steinreich - Wer ist sie oder er?

Kommentare