Kampf für Gerechtigkeit: Schlecker-Betriebsrätin geehrt

Bamberg - Eine Betriebsratsvorsitzende der Drogeriekette Schlecker ist vom Erzbistum Bamberg mit dem Preis “Arbeiter für Gerechtigkeit“ ausgezeichnet worden.

Die Nürnbergerin kämpfe “trotz Mobbings und einer Taktik des Mürbemachens“ gegen die Machenschaften des Unternehmens, hieß es in einer Mitteilung des Erzbistums am Dienstag.

Die Frau mit kroatischen Wurzeln gründete 1995 den ersten Schlecker-Betriebsrat in Nordbayern. Seitdem setzt sie sich in Fürth und Herzogenaurach für eine Bezahlung nach Tarifvertrag und für bessere Arbeitsbedingungen ein. Der Preis, der am Montag in Bamberg verliehen wurde, ist mit 500 Euro dotiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare