Kampf für Gerechtigkeit: Schlecker-Betriebsrätin geehrt

Bamberg - Eine Betriebsratsvorsitzende der Drogeriekette Schlecker ist vom Erzbistum Bamberg mit dem Preis “Arbeiter für Gerechtigkeit“ ausgezeichnet worden.

Die Nürnbergerin kämpfe “trotz Mobbings und einer Taktik des Mürbemachens“ gegen die Machenschaften des Unternehmens, hieß es in einer Mitteilung des Erzbistums am Dienstag.

Die Frau mit kroatischen Wurzeln gründete 1995 den ersten Schlecker-Betriebsrat in Nordbayern. Seitdem setzt sie sich in Fürth und Herzogenaurach für eine Bezahlung nach Tarifvertrag und für bessere Arbeitsbedingungen ein. Der Preis, der am Montag in Bamberg verliehen wurde, ist mit 500 Euro dotiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare