+
Winzer klagen gegen Weinhotel.

Winzer fürchten um ihren Weinbau

Es ist schon in Bau: Anwohner-Klage gegen Weinhotel gescheitert

Weil sie um ihr Weingut fürchten, wollen drei Anlieger den geplanten Bau eines Weinhotels in Volkach verhindern - bisher ohne Erfolg.

Würzburg - Im unterfränkischen Volkach wollen Anwohner ein schon in Bau befindliches Weinhotel stoppen - am Dienstag hat das Verwaltungsgericht Würzburg eine Klage von drei Nachbarn abgewiesen. Aus Sicht der Kläger ist die Genehmigung des Hotels aus verschiedenen Gründen rechtswidrig. Im aktuellen Verfahren ging es um die Frage, ob die Baugenehmigung gegenüber den betroffenen Anwohnern wirksam bekannt gemacht wurde. Das Gericht bejahte die Frage und entschied daher gegen die Klage.

Kläger betreiben neben dem Hotel Weingüter

Die Kläger betreiben neben dem Hotel im Landkreis Kitzingen Weingüter. Ihrem Rechtsanwalt zufolge werden sie künftig keinen Weinbau mehr betreiben können, da Hotelgäste den Lärm nicht tolerieren und die Wege zuparken würden. Wegen der Vielzahl an Kritikpunkten ist die Auseinandersetzung zwischen Nachbarn, Hotel und genehmigendem Amt eventuell noch nicht abgeschlossen.

Hotel soll künftig 104 Zimmer und Tagungsmöglichkeiten bieten

Der Bau des Hotels mit 104 Zimmern und Tagungsmöglichkeiten ist schon weit voran geschritten. Vergangenes Jahr war in Volkach ein anderes Hotel nahe des Mains per Bürgerentscheid verhindert worden. Auch am Tegernsee sorgt ein geplantes Hotelprojekt für Furore: Von Gigantismus und Größenwahn war die Rede. Was anstelle des Westerhofs geplant ist, erhitzt die Gemüter. In einer Mammut-Sitzung befasste sich der Stadtrat mit den Einwänden gegen das Hotelprojekt.

dpa

Lesen Sie auch: Wärme und Trockenheit begünstigen einen Schädling, der im 19. Jahrhundert ganze Weinberge zerstört hat. Experten sind besorgt, dass sich neue Biotypen entwickeln, die Schutzmaßnahmen konterkarieren könnten.

Restaurant-Gäste bestellen 300-Euro-Wein: Erst später kommt heraus, was wirklich in der Flasche war.

Meistgelesene Artikel

Nachbar stach zu: Er wollte nur hilfsbereit sein - jetzt ist Rüdiger (46) tot
In Mühldorf am Inn ist am Dienstagabend (19. November) ein Nachbarschaftsstreit eskaliert. Ein 46-Jähriger soll einen 57-jährigen Mann mit einem Messer angegriffen haben.
Nachbar stach zu: Er wollte nur hilfsbereit sein - jetzt ist Rüdiger (46) tot
600 Jahre Geschichte - Traditionslokal vor dem Aus? Mitarbeiter schockiert: „Große Verunsicherung“
Nach über 600 Jahren Geschichte steht ein Traditionslokal kurz vor dem Aus. Und 42 Mitarbeiter bangen um ihre Jobs - teils nach mehreren Jahrzehnten im Unternehmen.
600 Jahre Geschichte - Traditionslokal vor dem Aus? Mitarbeiter schockiert: „Große Verunsicherung“
Mann stürzt am Grünstein ab und stirbt - Identität immer noch ungeklärt: Polizei sucht mit Foto
Ein Mann stürzte im August am Grünstein in die Tiefe - er starb. Bisher konnte er noch nicht identifiziert werden. Die Polizei hat nun ein Foto veröffentlicht.
Mann stürzt am Grünstein ab und stirbt - Identität immer noch ungeklärt: Polizei sucht mit Foto
Brutale Attacke mit Messer: Mann sticht Freund in den Kopf - Polizei schlägt zu
Im oberfränkischen Bayreuth kam es am Freitagabend zu einer brutalen Attacke. Ein Mann stach dabei seinen Kontrahenten mit einem Messer völlig unvermittelt in den Kopf.
Brutale Attacke mit Messer: Mann sticht Freund in den Kopf - Polizei schlägt zu

Kommentare