+
Symbolbild.

Waghalsiges Manöver

Betrunkener hält Auto an und beißt Frau in die Nase

Ein betrunkener Mann hat in der Oberpfalz mit einem waghalsigen Manöver ein Auto angehalten und danach der Fahrerin in die Nase gebissen.

Eschenbach in der Oberpfalz - Ein betrunkener Mann hat in der Oberpfalz ein Auto mit einer waghalsigen Aktion angehalten und die Fahrerin in die Nase gebissen. Wie die Polizeiinspektion Eschenbach am Montag mitteilte, war der Mann in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf der B470 bei Kirchenthumbach (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) auf die Fahrbahn gesprungen und hatte eine 50-jährige Autofahrerin so zu einer Vollbremsung gezwungen. Anschließend stieg der Mann den Angaben zufolge in das Fahrzeug und verlangte von der Frau, ihn nach Hause in den Landkreis Amberg-Sulzbach zu fahren. Als die Fahrerin versuchte, den Eindringling loszuwerden, schlug dieser zu und biss ihr in die Nase. Dann verschwand er. Die Frau musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizei nahm später einen 27-jährigen Verdächtigen in der Nähe des Tatortes fest. Den Angaben zufolge hatte der Mann zuvor zudem die Glasscheibe einer Haustür eingeschlagen und sich dabei selbst Schnittverletzungen zugezogen. Wie die Polizei mitteilte, muss der Mann mit einer Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und weiterer Straftaten rechnen.

Lesen Sie auch: Bei einem Ausweichmanöver auf der A6 bei Altdorf kollidierte ein 25 Jahre alter Autofahrer mit einem Lkw. Er verstarb er an seinen Verletzungen. Nun sucht die Polizei wichtige Zeugen.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Grauenhafte Entdeckung: Passanten finden verunglückten Autofahrer - der ist schon sieben Tage tot 
In Oberbayern machten Spaziergänger eine grausame Entdeckung: Sie fanden einen verunglückten Mann in seinem Wagen. Der war schon sieben Tage tot. 
Grauenhafte Entdeckung: Passanten finden verunglückten Autofahrer - der ist schon sieben Tage tot 
Unbekannte sorgen für Explosion in Bankfiliale - Täter auf der Flucht
In Bayern haben Unbekannte in einer Bankfiliale gegen 3 Uhr nachts eine Explosion verursacht. Die Täter sind seitdem auf der Flucht.
Unbekannte sorgen für Explosion in Bankfiliale - Täter auf der Flucht
Donau-Ries: Auto kollidiert mit Kinderwagen - Kleinkind schwer verletzt
In Schwaben machte ein Mädchen mit seinem kleinen Bruder einen Spaziergang. Plötzlich kollidiert ein Auto mit dem Kinderwagen und verletzt den Jungen schwer.
Donau-Ries: Auto kollidiert mit Kinderwagen - Kleinkind schwer verletzt
Tausende Landwirte in Existenzangst - Demo am Odeonsplatz
Aus ganz Bayern kamen Landwirte am Dienstag nach München und versammelten sich am Odeonsplatz zu einer Demonstration. Der Protest war ein Hilfeschrei.
Tausende Landwirte in Existenzangst - Demo am Odeonsplatz

Kommentare