+
Fünf Feuerwehrfahrzeuge rückten an.

Na, Mahlzeit!

Essen angebrannt: Feuerwehr rückt aus

Bad Reichenhall - Die Nachbarn machten sich Sorgen, weil es stark aus einer Wohnung ihres Mehrfamilienhauses in Bad Reichenhall rauchte. Sie riefen die Feuerwehr. Schnell stellte sich heraus: Die Ursache war banal.

Gegen 15 Uhr meldeten Bewohner aus einem Mehrparteienhaus im Großen Grund eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im ersten Stock. Die Leitstelle Traunstein alarmierte daraufhin sofort die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall und das Reichenhaller Rote Kreuz, das mit Rettungswagen und Einsatzleiter ausrückte.

Atemschutzgeräteträger drangen über das Treppenhaus und über eine Steckleiter und über den Balkon in die verrauchten Räume vor, konnten aber keine Bewohner finden, da offenbar niemand zu Hause war.

Dafür stellten sie schnell fest, warum es qualmte: Der Grund war angebranntes Essen in der Küche. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen vor Ort, belüftete die Wohnung und konnte nach kurzer Zeit wieder einrücken. Verletzte gab es keine. Nur das Essen dürfte wohl ungenießbar gewesen sein.

Quelle: BRK BGL

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Mehr als fünf Stunden lang, soll er seine Frau geschlagen und gequält haben. Als er schließlich den Notarzt rief, war es bereits zu spät. Nun wurde der Mann verurteilt. 
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Tragischer Unfall nahe Manching: Am Montag ist ein 42-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Die herbeigerufene Feuerwehr erkannte den Fahrer sofort.
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark

Kommentare