Sportwagen schleudert Böschung hinab: Zwei Schwerverletzte

Würzburg - Zwei Schwerverletzte und ein schrottreifer Sportwagen: Auf der Autobahn 7 bei Estenfeld (Landkreis Würzburg) hatte ein 73 Jahre alter Fahrer die Kontrolle über sein Auto verloren.

Wie die Polizei am Samstagabend mitteilte, war der Mann bei starkem Regen vermutlich viel zu schnell unterwegs gewesen. Nach dem Überholen geriet der Wagen ins Schleudern, durchbrach die Leitplanken und stürzte eine etwa zehn Meter hohe Böschung hinab, erklärte die Polizei weiter. Der Mann und seine 76 Jahre alte Ehefrau aus Nordrhein-Westfalen wurden schwer verletzt. Die Autobahn war zeitweise voll gesperrt. Den Angaben zufolge entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos - Katastrophenalarm in Passau
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos - Katastrophenalarm in Passau
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Der Sturm mit den heftigen Niederschlägen zieht auch am Samstag noch Folgen nach sich. Im Landkreis Passau wurde der Katastrophenalarm ausgerufen.
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Das heftige Unwetter über Bayern hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Für das Chiemsee-Summer-Festival bedeutet es sogar das vorzeitige Aus. Die Polizei zieht …
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt

Kommentare