Wandergruppe verschüttet? Lawinenabgang im Berchtesgadener Land

Wandergruppe verschüttet? Lawinenabgang im Berchtesgadener Land
+
Jeder fünfte Bayer raucht.

Weltnichtrauchertag am Sonntag

Etwa jeder fünfte Bayer raucht

Fürth - Rund jeder fünfte Bürger in Bayern (22 Prozent) raucht mehr oder weniger regelmäßig. Dies teilte das Bayerische Landesamt für Statistik am Freitag in Fürth mit Blick auf den Weltnichtrauchertag am 31. Mai mit.

Den Ergebnissen des Mikrozensus aus dem Jahr 2013 zufolge leben dagegen 73 Prozent der Männer und 82 Prozent der Frauen im Freistaat rauchfrei. Demnach gaben vor allem ältere Menschen an, nicht zu rauchen: 93 Prozent der Männer und 97 Prozent der Frauen über 75 bezeichneten sich als Nichtraucher. Bei den 25- bis 30-Jährigen leben lediglich 60 Prozent der Männer und 72 Prozent der Frauen rauchfrei. Immerhin fast ein Viertel der Nichtraucher hat in seinem Leben dem Laster schon einmal gefrönt - 23 Prozent bezeichneten sich als Ex-Raucher.

Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wandergruppe verschüttet? Lawinenabgang im Berchtesgadener Land
Nach dem Abgang einer Lawine ist im Berchtesgadener Land zur Zeit ein Großeinsatz im Gange. Eine Wandergruppe war in dem Gebiet unterwegs.
Wandergruppe verschüttet? Lawinenabgang im Berchtesgadener Land
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der Autobahn 92 nahe Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) sind am Donnerstagmorgen mindestens zwei Menschen schwer verletzt …
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92

Kommentare