150 000 Euro für ehrenamtliche Projekte in Bayern

München - Drei ehrenamtliche Projekte aus Bayern haben in einem bundesweiten Ideenwettbewerb je 50 000 Euro gewonnen.

Neben zwei geplanten städtischen Projekten in Regensburg und Ingolstadt werde auch die Vernetzung von vier Caritasverbänden vom Bund unterstützt, teilte Sozialstaatssekretär Markus Sackmann (CSU) am Montag in München mit.

In Regensburg will die Freiwilligenagentur gemeinsam mit der Stadt ein Projekt mit dem Namen "ReNeNa - Regensburgs nette Nachbarn" verwirklichen. Dabei sollen Ehrenämtler professionelle Pflegedienste unterstützen, pflegebedürftige Menschen besuchen und beispielsweise kleinere Reparaturen in deren Haushalt übernehmen. In Ingolstadt sollen die Bürger unter dem Motto "Engagement schlägt Brücken" zu mehr ehrenamtlichem Engagement motiviert werden.

Nach Angaben des Sozialministeriums engagieren sich etwa 3,8 Millionen Menschen in Bayern ehrenamtlich. Das sind 37 Prozent der über 14-Jährigen.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa

Kommentare