Bauernhof in Flammen - 500.000 Euro Schaden

Hohenwarth/Regensburg - Ein Brand hat am Mittwochabend auf einem Bauernhof in Hohenwarth (Kreis Cham) großen Schaden angerichtet. 15 Feuerwehren kämpften gegen die Flammen.

Wie die Polizei in Regensburg mitteilte, brach das Feuer im Dach der Stallung aus und erfasste die angebaute Maschinenhalle. Insgesamt 15 Feuerwehren aus den umliegenden Orten konnten verhindern, dass die Flammen auf das Wohnhaus übergriffen. Die Bewohner blieben unverletzt. Auch die Rinder konnten rechtzeitig aus dem Stall getrieben werden. Dieser brannte völlig ab, ebenso die Maschinenhalle. Die Polizei schätzt den Schaden auf 500 000 Euro, als Brandursache wurde zunächst ein Blitzschlag vermutet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
In Günzburg wurde auf einem Parkplatz eine Leiche gefunden. Wie die Polizei herausfand, verstarb der Mann jedoch nicht am Fundort, sondern zuvor in seiner Wohnung. 
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
Razzia in Augsburg abgeschlossen: Terrorverdacht gegen drei Männer
In Augsburg durchsucht die Polizei seit Donnerstagmorgen 13 Wohnungen. Grund dafür ist der Terrorverdacht gegen drei Männer.
Razzia in Augsburg abgeschlossen: Terrorverdacht gegen drei Männer
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - Polizei sucht sechsten Täter
Bereits fünf mutmaßliche Täter wurden nach dem vorgetäuschten Raubüberfall festgenommen. Jetzt wird ein sechster Verdächtiger mit internationalen Haftbefehl gesucht.
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - Polizei sucht sechsten Täter
Frachter steckt in Fluss fest - Donau vorübergehend gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau vorübergehend gesperrt

Kommentare