500 000 Euro Schaden bei Unfall mit Autokran

Würzburg - Ein tonnenschwerer Autokran ist am Mittwoch in Würzburg verunglückt und eine Böschung hinabgerutscht.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund eine halbe Million Euro. Der Fahrer des Autokrans verletzte sich bei dem Unfall nahe der Auffahrt zur Bundesstraße 8 Richtung Kitzingen leicht. Warum der 60-Jährige in einer Kurve mit seinem 32 Tonnen schweren Fahrzeug von der Straße abkam, ist noch unklar. Für die Bergung waren zwei weitere Kranwagen erforderlich. Die Auffahrt zur B8 war für mehrere Stunden gesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen

Kommentare