90 000 Euro Schaden verursacht: Räuberbande vor Gericht

Ulm/Augsburg - Zwei Frauen und sechs Männer sollen für eine Überfallserie in Bayern und Baden-Württemberg verantwortlich sein. Die Staatsanwaltschaft Ulm erhebt deshalb nun Anklage. Den tätern drohen Haftstrafen. 

Verantworten sollen sich die zwischen 18 und 40 Jahre alten Frauen und Männer vor der Jugendkammer. Sie sollen seit Herbst vergangenen Jahres tausende Euro erbeutet haben. Ihnen wird ein Gesamtschaden von über 90 000 Euro zur Last gelegt. Bei einer Verurteilung drohen mehrjährige Haftstrafen. Im Zentrum der Vorwürfe stehen drei 18 und 19 Jahre alte Männer.

Sie sollen zusammen mit jeweils wechselnden Komplizen zunächst die Filiale einer Fast-Food-Kette an der Autobahnraststätte in Seligweiler bei Ulm überfallen haben. Maskiert und zum Teil mit Messern bewaffnet raubten sie den Angaben zufolge dann Supermärkte in den bayerischen Kreisen Günzburg und Augsburg sowie im Kreis Heidenheim und Spielhallen in Langenau (Alb-Donau-Kreis) und Ulm aus, berichten die Ermittler. Fünf der acht Beschuldigten sind geständig, die übrigen schweigen bislang oder streiten die Taten ab. Vier sitzen in Untersuchungshaft.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Aufatmen in Niederbayern! Judith Maria R. lebt. Sie war seit Sonntag vermisst worden. Die Polizei suchte mit einem Foto nach der 14-Jährigen. Zudem waren am Montag …
Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Von Sophia Lösche (28) aus Amberg fehlt jede Spur. Die junge Frau, die derzeit in Leipzig lebt, wollte vergangenen Donnerstag von Sachsen aus zu ihrer Oberpfälzer …
Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Mehr Güter auf die Schiene, das soll endlich den Lkw-Verkehr über den Brenner verringern. Doch der Bau neuer Gleise ist im Inntal umstritten. Wer will schon, dass …
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an
Ein Lkw-Fahrer ist bei einer Kontrolle völlig ausgerastet. Er wurde bei einem Verstoß erwischt und griff deshalb zwei Polizisten an. Die wurden verletzt.
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.